Fraunhofer-Institut FKIE

Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE

Das Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE in Wachtberg bei Bonn ist inhaltlich und organisatorisch maßgeblich an der Vorbereitung und Durchführung der Future Security Konferenz in Bonn beteiligt. Der »Fraunhofer-Verbund Verteidigungs- und Sicherheitsforschung VVS« ist nun zum siebten Mal Veranstalter der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte internationale Sicherheitskonferenz »Future Security / Security Research Conference«. Tagungsstätte ist das World Conference Center Bonn (WCCB) mit dem ehemaligen Plenarsaal des Bundes.

Das Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE entwickelt innovative Technologien, die helfen Gefahren aufzuspüren, auf sie aufmerksam zu machen und sie zu vermeiden. Die entwickelten Systeme werden von der Bundeswehr, zivilen Sicherheitseinrichtungen und der Industrie verwendet.

Zur Erkennung von Gefahren ist eine zuverlässige Darstellung der Ausgangssituation unverzichtbar. Wir gewinnen, übertragen, verarbeiten und schützen Informationen und stellen sie für die Entscheidungsfindung verständlich dar. Wir entwickeln Methoden und Verfahren für sämtliche Bereiche der militärischen Aufklärung - sei es auf dem Boden, in der Luft oder unter Wasser.

Nahtlose Sicherheitsassistenzsysteme

Die Abwehr von Bedrohungen - etwa durch Terrorismus - ist auf intelligente Lagedarstellungen angewiesen. Das Fraunhofer FKIE erforscht fortschrittliche Tracking- und Datenfusionsmethoden, um so die Daten von Netzwerken mehrerer unterschiedlicher Sensoren ausschöpfen zu können. Unsere Forschungsgruppe für Unbemannte Systeme entwickelt Roboter und Mehrrobotersysteme, die Daten bereitstellen, wenn Einsätze für Menschen zu gefährlich sind.

Robuste und sichere Kommunikationssysteme

Moderne Kriseneinsätze erfordern verlässliche Kommunikationsnetze. Wir entwickeln robuste Netzwerke sowie Lösungen für problematische Effekte der Funkausbreitung und die Lokalisierung und Klassifizierung von Sendern. Die Sicherheit kritischer Netzwerkinfrastrukturen ist Hauptanliegen unserer Forschungsgruppe Cyber Defense.

Intelligente Systeme zur Entscheidungsunterstützung

Intelligente Systeme zur Entscheidungsunterstützung verfügen über Methoden, die relevante Informationen schnell zugänglich machen. Wir entwickeln Instrumente für die Fusion von Informationen, die wir im Feld gewonnen haben, und sorgen für eine konsistente Verteilung in Informationssystemen. Darüber hinaus schaffen und gestalten wir Mensch-Maschine-Schnittstellen, die es Menschen ermöglichen, auf intuitive und effektive Weise mit den betreffenden Systemen zu arbeiten.

Weitere Informationen zum Fraunhofer-Institut FKIE finden Sie unter:
www.fkie.fraunhofer.de